Museumstage

  • Beitrags-Autor:

Kennst du diese Sätze? „Ich bin nicht gut genug.“ „Was sollen die Leute denken.“ „Ich habe das nicht gelernt, ich kann das nicht.“ „Sowas Gutes habe ich nicht verdient.“  „Es funktioniert ja sowieso nicht.“ „Ich bin zu alt dafür.“ „Ja, aber…!“

Glaub nicht alles, was du denkst

Diese Sätze sind nur ein paar Beispiele an „Gründen“, die wir uns gerne unbewusst vorbeten. Sogenannte Glaubenssätze. Diese Glaubenssätze sind alte Muster, die wir gelernt haben, Dinge, die wir vielleicht von unseren Eltern übernommen haben, Erfahrungen, die wir gemacht haben, oder auch Meinungen der Gesellschaft. Sie haben viele Ursprünge, doch sie haben eins gemeinsam. Sie manipulieren unbewusst unser Leben.

  • Ich bin zu alt für einen Neuanfang.
  • Ich hab doch kein Zertifikat, auf diesen Job kann ich mich nicht bewerben.
  • Ich bin zu dick, zu dünn, zu groß, zu klein, zu weiß, zu braun, zu dumm, zu zu zu… um mein Glück zu finden.

Wie viele Menschen harren in Beziehungen aus, in denen sie nicht wirklich glücklich sind? Wie viele Menschen gehen einem Job nach, der sie jeden Morgen mit Bauchschmerzen aufwachen lässt? Wieviele Menschen leben ein Leben, was gar nicht ihres ist, nur, weil es halt immer so war? Wie viele Menschen schieben Dinge vor sich her, die sie gerne tun würden? Wie viele Menschen machen ihr eigenes Glück von anderen abhängig..? Und, wie oft hab ich den Satz schon gehört: „Wenn ich mal in Rente bin, dann..“?

All das wird gelenkt von genau diesen gemeinen Glaubenssätzen.

Museum deines Lebens

Doch stell dir einmal vor, jeder Moment deines Lebens wird in Bildern und kleinen Videosequenzen festgehalten. Und stell dir weiter vor, alle diese Momentaufnahmen gestalten am Ende des Tages dein eigenes Museum. Das Museum deines Lebens. Ein Spiegel, deines gesamten Lebens.

Ob du denkst, du kannst es, oder du kannst es nicht: Du wirst auf jeden Fall recht behalten. (Henry Ford)

Wäre es nicht schön, wenn am Ende deines Lebens ein Museum entsteht, mit Bildern eines glücklichen und erfüllten Lebens. Glaub nicht alles, was du denkst. Lass dich nicht von diesen Sätzen in die Irre führen… Und alle, die jetzt denken: „Ja aber…“ denen sei gesagt: „Egal was du denkst, du wirst immer recht behalten“.

DU bist der Gestalter deines eigenen Museums! Jeder Tag ist ein neuer Museumstag. Nicht die anderen sind für unser Glück verantwortlich. Das sind nur wir ganz allein ! Und sei dir immer darüber im Klaren, jede Entscheidung die wir nicht treffen, ist auch eine Entscheidung…

❤️

Schreibe einen Kommentar